Gerechtes Grün

Cilli

Ich bin selbst, was die Grünversorgung angeht, sehr privilegiert in direkter Nähe zum Grunewald in Berlin-Westend aufgewachsen. Der Großteil meiner Freunde hatte sogar einen eigenen Garten, wo wir Tag ein Tag aus gespielt und die Natur entdeckt haben. „Umweltgerechtigkeit“ ist für uns nie Thema gewesen!

Deshalb soll dieses Medienprojekt für Personen, denen es ähnlich geht wie mir, einen Anreiz schaffen sich mit der Problematik der ungerecht verteilten Grünflächen innerhalb von Städten, insbesondere Berlin, auseinander zu setzten und Raum für Reflexion bieten. Wie sagt man so schön? Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung!
Mit Hilfe der Broschüren und Postkarten können auf einfache Art und Weise möglichst viele Personen erreicht und aufgeklärt werden. Außerdem können die Postkarten als Dekoration innerhalb der eigenen vier Wände verwendet werden, die einen regelmäßig an die eigene privilegierte Situation erinnert und vielleicht auch animiert etwas dagegen zu tun, oder auch an Freund*innen verschickt bzw. weitergegeben werden.

Die Postkarten zum Ausdrucken und Verschicken gibt es hier:


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Ramona (10. Oktober 2022). Gerechtes Grün. Grüne Gerechtigkeit | Green Justice. Abgerufen am 17. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/p4y0


Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search