Grüne Potenziale in einem dicht besiedelten Kiez

Paul

In diesem Medienprojekt werden verschiedene Orte in einem Berliner Kiez durch einen Kiez- Spaziergang erkundet. Das Medienprojekt besteht aus einer Karte, in der die Route des Spazierganges abgebildet ist, und außerdem aus einer schriftlichen Beschreibung der Route und der Haltepunkte. Der ausgewählte Kiez in Neukölln hat nur wenig Grünflächen und ist dicht besiedelt. Aufgrund der Flächenknappheit und Wohnungsnot können nicht einfach großflächige Parks geplant und umgesetzt werden. Grünflächen haben jedoch zahlreiche Vorteile für die Stadtbevölkerung, wodurch es in dem Gebiet die Notwendigkeit gibt kleinflächige Grünflächen und kreative Elemente der Stadtnatur in den Stadtraum einzubinden. Die insgesamt 5 Standorte, die im Rahmen des Spazierganges erkundet werden können, haben jeweils unterschiedliche Potenziale, wie dieser Kiez grüner und umweltgerechter gestaltet werden könnte. Dabei sind die ausgewählten Orte ein Ausdruck meiner persönlichen utopischen Stadt und haben nicht den Anspruch allgemeingültig oder immer anwendbar zu sein.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Ramona (16. Oktober 2023). Grüne Potenziale in einem dicht besiedelten Kiez. Grüne Gerechtigkeit | Green Justice. Abgerufen am 17. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/p4ye


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search